Blutegeltherapie / Hirudotherapie

 


Die Blutegeltherapie ist eine traditionelle und anerkannte Therapie bei einer Reihe von Humanerkranngen. Seitdem auch die Behandlung von Beschwerden der Haustiere vielen Menschen am Herzen liegt, wird die Blutegeltherapie zunehmend auch für Behandlungen von Tieren eingesetzt. Vor diesem Hintergrund möchte ich Sie gerne über die Möglichkeiten einer Egelbehandlung am Tier informieren. Medizinische Blutegel verfügen in ihrem Speichel eine Reihe von medizinisch wirksamen Substanzen, die während des Saugvorgangs in die Bisswunde abgegeben werden. Der Blutegel ist somit eine Art biologische Apotheke mit Wirkstoffen, die auch in Arzneimitteln  der Schulmedizin zum Einsatz kommen. Die natürliche Wirkstoffkombination des Blutegels ist jedoch einzigartig. Mit Modernen Analysemethoden konnten in den letzten Jahrzehnten viele Wirkmechanismen der Speichelinhaltsstoffe des medizinischen Blutegels aufgeklärt werden. Aus diesem Grund wurden Blutegel als Fertigarzneimittel eingestuft und unterliegen den gleichen Anforderungen an Sicherheit, Qualität und Wirksamkeit , die an alle zulassungspflichtigen Arzneimittel gestellt werden. Die Wirkstoffe des Blutegels fördern u.a durch Gerinnungshemmung die lokale Blutzirkulation im Bereich der Ansatzstelle und helfen insbesondere gegen schmerzhafte Entzündungen. Auch chronische Erkrankungen können in Folge der stark verbesserten Stoffwechselsituation durch die Blutegeltherapie häufig positiv beeinflusst werden und es entstehen neue Chancen auf Linderung und Heilung . 

 

 

Indikationsbereich:

Arthritis

Arthrose

Gelenkfehlbildung HD / ED etc.

Erkrankungen des Bänder- und Sehnenapparates

Wirbelsäulenerkrankung (Sponsylose)

Nervenreizungen

Muskelverhärtungen

Hufrehe

Abszesse

Wundheilungsstörung

Narben

Hämatome

Thrombose

Zahn- und Kiefererkrankungen

Hornfäule

Gallen / Piephacken

Hufrolle

Ataxien

Kreuzverschlag

Phlegmone