Guten Tag, 
ich kann Lisa M. Prüfel wärmstens empfehlen!
Super nette und einfache Kontaktaufnahme, geht mit meinem Pferd super liebevoll um und nimmt sich richtig Zeit!
Man merkt sofort, das Ihr Tiere am Herzen liegen.
Vor allem wurde mir Alles von Ihr erklärt und begründet! 
Jetzt kann meine Stute, erträglich mit dem Sommerekzem umgehen. :)
Vielen Dank nochmal!
Liebe Grüße Anne

 


Hallo, ich wollte auch mal meinen Senf dazugeben und meine Erfahrungen Teilen.

Ich habe einen 4 jährigen Appaloosa, Joey, ich habe ihn damals als er 6 Monate alt war gekauft und schon von klein auf mit Pferden zu tun. Soviel zu mir.
Ich habe immer einige Leute im Stall gesehen, die Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Heilpraktiker…. Und was es nicht alles gibt, für ihr Pferd kommen lassen.
Ich wusste nie so recht, was ich davon halten soll. Hilft es wirklich? Bringt es meinem Pferd was? Und jetzt kann ich zu 100% sagen JA, es hilft fast wunder.
Ich hatte auf einmal mit meinem Joey das Problem, dass er beim Reiten, nur auf der rechten Hand, die Hüfte nach innen stellte, im Trab mehr wie im Schritt. Ich überlegte erst was ich machen soll… Ist es weil er wieder einen Wachstumsschub macht? Hat er vielleicht etwas Muskelkater? Die natürliche Schiefe? Ich entschied mich erstmal ihn etwas am Boden zu arbeiten und Lockerungsübungen zu machen. 
Dann kam mir einfach die Idee, ich hatte da jemanden auf einem Rinderkurs kennengelernt. Ich schrieb Lisa einfach mal an und schilderte ihr mein Problem. Sie hatte sofort ein offenes Ohr und meinte, dass sie gerne mal bei uns vorbeischauen würde.
Ich füllte vorab einen Bogen aus, den sie mir zukommen ließ, womit sie sich schon mal vorab ein Bild von meinem Pferd und unserem Problem machen konnte. Sie hat mir angeraten ein Blutbild von ihm machen zu lassen, da man dann alles abgedeckt hat. Gesagt, getan.
Sie kam vorbei und schaute sich ganz genau mein Pferd an, wie es steht, wie es sich bewegt und wie es sich verhält. Dann wurde nach einem kurzen plausch, wo nochmal alles persönlich angesprochen wurde, der Sattel geholt. Auch dieser wurde natürlich unter die Lupe genommen.
Dann erstmal ab in die Bahn, sie schaute sich meinen Kleinen in der Bewegung an. Sie erklärte mir alles von A-Z was ich wissen wollte, erklärte mir genau, was es mit der natürlichen schiefe auf sich hat und das man auch von einer Behandlung keine Wunder erwarten kann, die sofort alle Probleme zu 100% lösen. Klar, dies ist mir bewusst, aber es gibt garantiert genügend Menschen, denen man das wirklich nochmal klar machen muss.
Dann fing sie auch schon an ihr „Werkzeug“ auszupacken. Ich parkte meinen Joey am Anbinde Balken, er ist manchmal ein wirklicher Zappelfillip und noch nicht wirklich geduldig, wenn es darum geht wirklich mal ruhe zu halten. 
Sie nahm zwei Nadeln und stecke sie ihm hinten in den Rücken, erklärte mir nebenbei, was es mit diesen Punkten auf sich hat, schon da war deutlich zu sehen das er auf einer Seite viel stärker reagierte als auf der anderen. Aber er blieb, für seine Verhältnisse ruhig.
Dann kam der Laser zum Einsatz, sie arbeitete sich erst auf der einen Seite an der Wirbelsäule entlang, dann auf der anderen Seite. Ich hab am Anfang gedacht… Ist klar, das ganze bringt doch eh nix. Doch dann fing Joey an während der Behandlung ruhiger zu werden und entspannte sich, fing an zu gähnen und die Augen wurden deutlich schwerer. Ihm gefiel es sichtlich gut.
Die Behandlung war nach kurzer Zeit schon abgeschlossen. Ich brachte mein Pferdchen in seine Box und dachte mir. Naja, auch wenn es jetzt nix bringt, es hat ihm gefallen.
Am nächsten Tag bewegte ich ihn locker am Boden, wo ich augenscheinlich noch nicht so viel sehen konnte.
Darauf den Tag schwang ich mich wieder in den Sattel und ritt ihn ganz langsam warm. Als ich dann trabte, glaubte ich meinem Gefühl kaum, doch als ich auf den Spiegel auf der langen Seite zu ritt. Traute ich meinen Augen kaum. Ja, es war nicht perfekt, aber doch deutlich weniger, wie er die Hüfte in die Bahn streckte. Als es dann an die Seitengänge ging, musste ich echt lachen vor Freude. Mein Pferd flog gefühlt Seitwärts durch die Halle. Er war so locker wie noch nie. Und nach einer Woche arbeiten, war er fast komplett gerade. Rechts wie links rum.
Mein Fazit ist: Wir werden auf jeden Fall jetzt öfter Besuch von Lisa empfangen! Der nächste Termin ist schon in Planung.


Danke Danke Danke Danke !!! Wochenlang erfolglos mit Tierarzt versucht Jury wieder lahmfrei zu bekommen . Nach einer Behandlung von Lisa 2 Wochen später tänzelnd und buckelnd über die Wiese am fegen  mega gut nur zu empfehlen!!!!